Argentinien Reisen – Land der Gauchos, des Tangos und des Fußballs

Eine unglaubliche Vielfalt prägt die Kultur, die Gesellschaft und die Landschaften dieses südamerikanischen Landes. Mit ihren neobarocken Bauten gilt die Hauptstadt Buenos Aires als das Paris Südamerikas. Ihre Bewohner nennen sie auch gerne "Reina del Plata", Königin des Río de la Plata.

Im krassen Gegensatz zu dieser kosmopolitischen Weltstadt stehen die unbegrenzten Weiten Patagoniens, die viele Reise-Sehnsüchte wecken. Mit den Wasserfällen Iguazú an der Grenze zu Brasilien, den schneebedeckten Gipfeln der Anden im Westen und weltbekannten Gletschern im Süden bietet Argentinien zahlreiche attraktive Reiseziele. Nicht zu vergessen natürlich die vielseitige argentinische Küche mit ihren Spezialitäten Bife de Chorizo und Malbec.

Reisen Sie in das Heimatland von Diego Maradona, Che Guevara und Eva Perón und erleben Sie einen unvergesslichen Argentinien Urlaub!

Reise-Impressionen: Unser Guide Sebastian zeigt einer Bloggerin seine Heimatstadt Buenos Aires

Reisepakete für individuelle Argentinienrundreisen

Unsere Argentinien Reisepakete bestehen jeweils aus zwei Übernachtungen und diversen Unternehmungen an einem Ort und können um weitere Leistungen ergänzt werden. Suchen Sie sich Ihre Favoriten-Pakete aus und kombinieren Sie diese zu Ihrer ganz persönlichen Argentinien Rundreise.

Zu den ausgewählten Paketen können Sie hier kostenlos eine unverbindliche Anfrage stellen. Wir schicken Ihnen anschließend ein Angebot mit Preisen und Infos, das auf Ihre Wünsche zugeschnitten ist.

Individuelle Reise
3 Tage/2 Nächte – Buenos Aires

Kulturerlebnis im Paris Lateinamerikas

  • geschichtsfesselnder Stadtrundgang
  • feurige Tango-Show
  • Architektur verschiedenster Epochen
Mehr erfahren »
Individuelle Reise
3 Tage/ 2 Nächte Iguazú Wasserfälle

Spektakuläres Naturwunder zweier Länder

  • 20 große, 255 kleine Wasserfälle
  • Wanderung um die Fälle durch 2 Nationalparks
  • Helikopterflug möglich
Mehr erfahren »
Individuelle Reise
3 Tage/ 2 Nächte Ushuaia

Ushuaia – das Ende der Welt sehen

  • südlichste Stadt der Erde
  • Fjorde, Seen, Gletscher, Beagle-Kanal
  • vielfältige Tierwelt bestaunen
Mehr erfahren »
Individuelle Reise
3 Tage/ 2 Näche El Calafate

Eisgiganten in klirrenden Gletscherwelten

  • Nationalpark Los Glaciares & Perito Moreno
  • optional: Eis-Trekking & Gletscher-Bootstour
  • regionale Köstlichkeiten probieren
Mehr erfahren »
Individuelle Reise
3 Tage/ 2 Nächte Bariloche

Bergpanorama der argentinischen Schweiz

  • kulinarische Besonderheiten
  • Bergkulisse mit Seen, Wäldern und Tälern
  • optional: Reiten oder Rafting
Mehr erfahren »
Individuelle Reise
3 Tage/ 2 Nächte El Chaltén

Glitzerndes Bergmassiv im Wanderparadies

  • Bergmassiv Fitz Roy erleben
  • Wanderung zu einem Gletschersee
  • tolle Aussichtspunkte im Nationalpark
Mehr erfahren »
Individuelle Reise
3 Tage/ 2 Nächte Salta

Koloniale Schönheit und Sandsteingebirge

  • "La Linda" – wunderschöne Kolonialstadt
  • durch Berglandschaft nach Cafayate
  • optional zu den größten Salzwüsten der Welt
Mehr erfahren »
Individuelle Reise
3 Tage/2 Nächte Mendoza

Stadt der Sonne & des exquisiten Weines

  • Weinanbau, Herstellung und Verkostung
  • im Winter Skifahren
  • Radtouren und Reiten möglich
Mehr erfahren »

Gründe für eine Rundreise durch Argentinien

Argentinien ist das zweitgrößte Land Südamerikas und erstreckt sich bei einer Länge von ca. 3700 km durch mehrere Klimazonen. Im Prinzip findet man hier alle möglichen Wetterbedingungen der Erde und dadurch – von Wüstengebieten im Norden bis zu eisigen Gletschern im Süden – sehr diverses Leben. Das bedeutet für den Reisenden, es gibt unglaublich viel zu entdecken. Bei einer Rundreise durch Argentinien lernen Sie verschiedene Facetten des Landes kennen und können durch unsere Reisepakete selbst entscheiden, welche Highlights Argentiniens Sie innerhalb Ihres Urlaubes unbedingt gesehen haben möchten. Die weltberühmten Iguazú-Wasserfälle sollten dabei auf keiner Reise fehlen – ihr Ruf hält, was er verspricht: Aus nächster Nähe kann man das Naturwunder bei unsererSpeedboat-Tour bestaunen.

Argentinien ist ein demokratischer Staat, der seit Dezember 2015 vom Präsidenten Mauricio Macri von der konservativen Partei "Propuesta Republicana (PRO)" regiert wird.

Durch die hohe Einwanderungswelle im 19. und 20. Jahrhundert stammen die meisten heute in Argentinien lebenden Einwohner von italienischen (36 %) und spanischen (29 %) Einwanderern ab. Argentinien hat etwa 44,3 Mio. Einwohner, von denen rund 3 Mio. in der Hauptstadt Buenos Aires leben. Nur 2 % der Bevölkerung sind indigener Abstammung und ungefähr 1 Mio. Argentinier haben deutsche Vorfahren. Die Amtssprache des Landes ist Spanisch, jedoch gibt es viele indigene Sprachen. Am meisten verbreitet ist Quecha und Guaraní, die auch heute noch gesprochen werden. Der in Argentinien vorherrschende "Yeísmo" (Beispiel: Me llamo, ausgesprochen "ijamo", wird zu "schamo") lässt die Sprache anders klingen, als in anderen Ländern Lateinamerikas.

Die Zeitverschiebung nach Deutschland beträgt je nach Sommer- oder Winterzeit -5 Stunden (Sommer) oder -3 Stunden (Winter). Im Oktober und im März liegt für 1 bis 2 Wochen eine Zeitverschiebung von -4 Stunden vor.

Als deutscher Staatsbürger benötigen Sie für die Einreise nach Argentinien einen gültigen Reisepass, der noch mindestens bis nach Ausreise gültig sein sollte (vorläufiger Pass ist auch möglich). Eine Einreise mit dem Personalausweis ist nicht möglich. Mitreisende Kinder benötigen ebenfalls einen Kinderreisepass (vorläufiger Pass ist auch möglich).

Bei einem Besuch von bis zu 90 Tagen wird kein Visum benötigt. Wenn Sie länger bleiben möchten, können Sie Ihre Aufenthaltsgenehmigung bei der Ausländerbehörde vor Ort auf bis zu 6 Monate verlängern.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Bei der Wiedereinreise nach Deutschland gelten die allgemeinen gültigen deutschen Einreisebestimmungen. Mehr Informationen hierfür finden Sie auf www.zoll.de.

Die Landeswährung ist der Argentinische Peso (ARS). Jedoch wird dieser von deutschen Banken meist weder verkauft noch angekauft, deshalb sollten Sie diesen bestenfalls direkt vor Ort in Banken oder Wechselstuben erwerben.
Wir empfehlen, bei Reiseantritt bereits US-Dollar aus Deutschland mitzunehmen, da nicht jede argentinische Bank Euro tauscht. Zudem akzeptieren manche argentinische Geschäfte auch US-Dollar oder Kreditkarten als direkte Zahlungsmittel. Bargeld sollte nur in Wechselstuben und nie auf offener Straße getauscht werden, da aktuell eine größere Menge gefälschter Banknoten im Umlauf ist. An Geldautomaten können Sie mit EC- und Kreditkarte problemlos Bargeld abheben, allerdings oft mit hohen Gebühren und einem Limit von 5000 ARS.

Mit einer Fläche von 2,78 Mio. km² ist Argentinien das zweitgrößte Land Südamerikas, dessen Landschaft von unterschiedlichen geografischen Zonen geprägt ist. Die pulsierende Hauptstadt Buenos Aires besticht durch ein quirliges Nachtleben und ein einzigartiges kulturelles Angebot an Theater, Musik, Oper, Literatur, Film und Sport.

Im Norden Argentiniens und an Brasilien angrenzend, bieten die Iguazú Wasserfälle ein atemberaubendes Naturspektakel. Doch nicht nur die 80 großen und 255 kleineren Wasserfälle bringen jeden zum Staunen, sondern auch der Nationalpark mit seiner reichen Artenvielfalt an Pflanzen, Schmetterlingen und Vögeln ist ein außergewöhnliches Erlebnis für jeden Naturliebhaber.

In den sonnigen Weinanbaugebieten von San Juan und Mendoza kann man die besten argentinischen Weine genießen oder im Naturreservat Ischigualasto (Mondtal) beeindruckende Felsformationen aus Sandstein bewundern. Weiter im Norden, an der Grenze zu Bolivien stoßen Sie auf Salta, eine der interessantesten Regionen, in denen man noch wirklich gut erhaltene spanische Kolonialbauten entdecken kann.

Östlich der Anden bis hin zum Atlantik erstrecken sich die Pampas, eine Steppenlandschaft und der wirtschaftliche Kernpunkt Argentiniens. Dieser Teil des Landes wird heute als Acker- und Weideland genutzt und liefert ca. 90 % der Agrarprodukte.

Der Süden Argentiniens, Patagonien, wurde durch Gletscher geformt, die noch bis heute erhalten geblieben sind, wie der bekannte Perito Moreno. 600 km vor der Küste Patagoniens befinden sich die Falklandinseln, die zwar geografisch zu Argentinien gehören, aber 1833 zu britischem Kolonialgebiet erklärt wurden.

Im Westen des Landes, angrenzend an Chile, befinden sich die Anden mit ihren noch aktiven Vulkanen und dem Aconcagua, der mit 6962 m höchste Berg Südamerikas.

Nicht vergessen: Wenn in Deutschland Sommer ist, ist in Argentinien Winter und umgekehrt. Allgemein gesehen sind in Argentinien von November bis März die wärmsten und von Juni bis September die kältesten Monate.
Im Norden Argentiniens (Salta) herrscht subtropisches Klima mit viel Niederschlag. Im Nordosten (Iguazú Wasserfälle) ist tropisches Klima vorherrschend. Dies bedeutet ganzjährige Niederschläge und relativ hohen Temperaturen. Von Januar bis März ist es hier sehr heiß.
Die beste Reisezeit für diese Region ist von April bis September, da dann mildes und trockenes Klima herrscht.

Im Nordwesten Argentiniens (Hochwüste Puna, Mendoza) herrscht extrem trockenes Klima mit wenigen Niederschlägen im Sommer. Je nach Höhe können die Sommer heiß, mit ca. 27 Grad und die Winter kalt, mit Maximaltemperaturen von 10 Grad werden.

In der Region um Buenos Aires herum herrscht mediterranes Klima, das heiße und schwüle Sommer mit sich bringt. Die beste Reisezeit ist hier im Frühling und Herbst. Im Winter sind es meistens noch ca. 15 Grad. In Patagonien (El Calafate, El Chaltén, Bariloche, Ushuaia) nehmen die Temperaturen von Nord nach Süd ab.

Bekannt ist Argentinien natürlich für den Tango. Sowohl die Musik als auch der Tanz haben eine lange Tradition in diesem Land. Den Tango kann man entweder in den Straßen von La Boca oder bei einem Abendessen in einer der berühmten "milongas" (Tanzveranstaltungen) live erleben.

Etwa 90 % der Bevölkerung sind römisch-katholischen Glaubens. Daneben bildet Argentinien mit 230.000 Einwohnern aber auch die größte jüdische Glaubensgemeinschaft Südamerikas.

Das multikulturelle Land ist besonders durch seinen europäischen Einfluss geprägt und auch der Fußball ist aus den Köpfen der Argentinier nicht mehr wegzudenken. Daher sollte man die Chance nutzen und bei einem Fußballspiel in den Stadien von La Boca und River Plate in Buenos Aires diese einzigartige Stimmung hautnah miterleben.

Die argentinische Küche ist von europäischen Einflüssen geprägt. So findet man auch italienische Gerichte wie Pasta und Pizza oder das spanische "churros con chocolate" (frittiertes Teiggebäck mit Schokoladensoße) einfach überall. Was auf einer Argentinien Reise nicht fehlen darf, ist der Besuch einer "parilla" (Steakhouse). Hier bekommt man entweder ein argentinisches Steak in allen Variationen, oder bestellt gleich eine ganze Grillplatte (parillada) mit Fleisch, Würsten und Innereien. Dieses beliebte Abendessen der Argentinier findet für uns Mitteleuropäer jedoch oft erst ungewöhnlich spät nach 21 Uhr statt.

Weitere berühmte Gerichte Argentiniens sind gefüllte Teigtaschen Empanadas, die man mit pollo (Hühnchen), carne (Hackfleisch) oder jamon y queso (Schinken und Käse) bestellen kann.
Zum Frühstück gibt es eine medialuna con café (Croissant mit Kaffee) oder dulce de leche (Karamellcreme, die als Brotaufstrich sehr lecker schmeckt).

Bekannte lokale Getränke sind der beliebte Mate Tee, aber auch das argentinische Bier Quilmes und Weine aus der Region Mendoza und San Juan.