Trinidad

Eine top Sehenswürdigkeit Kubas

Bei Ihrer Reise nach Kuba, sollten Sie sich einen Aufenthalt in Trinidad nicht entgehen lassen. Über die gut ausgebaute und wenig befahrene Autobahn A 1 sind es etwa 315 km von Havanna nach Trinidad. Die Stadt gehört zum sogenannten goldenen touristischen Dreieck: Havanna - Trinidad - Varadero. Die Nähe zur Playa Ancón sowie zum Nationalpark Topes de Collantes dienen als idealer Ausgangspunkt, sowohl für entspannende als auch aktive Urlaubstage auf Kuba.

Geschichte

Gegründet vom spanischen Eroberer Diego Velázquez im Jahr 1514, ist Trinidad die drittälteste Siedlung des Landes (nach Baracoa und Santiago de Cuba). Die Gegend, im sogenannten Tal der Zuckermühlen gelegen, diente als Hauptanbaugebiet des Zuckerrohrs und brachte Wohlstand in diese Region. Allerdings wurde die Urbevölkerung Kubas, die Taíno-Indianer, nach der Ankunft der Spanier innerhalb kürzester Zeit vertrieben oder erlag den Strapazen der Sklaverei und eingeschleppter Krankheiten. Um die arbeitsintensive Zuckerernte weiterhin aufrechterhalten zu können, ließen die Spanier daraufhin Sklaven aus Afrika einführen. Mit dem vermehrten Anbau von Zuckerrüben im 19. Jahrhundert sanken die Zuckerpreise weltweit jedoch stark, sodass auch die Zuckerindustrie in Trinidad zusammenbrach.
Ein Zeugnis dieser längst vergangenen Tage ist der Sklaventurm "Torre de Manacas-Iznaga" im Tal der Zuckermühlen. Die Spanier nutzten den Turm zur Beaufsichtigung ihrer Sklaven. Seiner unrühmlichen Vergangenheit zum Trotz bietet dieser einen tollen Ausblick auf das gesamte Tal.

Von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, erwachte die Stadt, dank des aufkommenden Tourismus, in den 90er-Jahren aus ihrem Dornröschenschlaf. Zu entdecken und erleben gibt es viel in und rund um Trinidad - ein Besuch ist durchaus lohnenswert!

Freizeit

Sie fragen sich, wie Sie Ihren Aufenthalt in Trinidad am besten gestalten? Lassen Sie sich von unseren Ausflugstipps inspirieren!

- Historisches Zentrum:
Einen Rundgang durch das historische Zentrum der Stadt können wir nur empfehlen. Vor allem rund um die Plaza Mayor, eine der Hauptattraktionen, werden Sie farbenfrohe Gebäude aus der kolonialen Vergangenheit Kubas entdecken. Des Weiteren werden Sie in den verschiedensten Gassen den kubanischen Alltag ganz authentisch erleben.

- Trinidad hat außerdem verschiedene interessante Museen zu bieten. Im denkmalgeschützten Gebäude des Palacio Brunets befindet sich beispielsweise das Museo Romántico, in dem eine Sammlung von Antiquitäten aus der Kolonialzeit aufgeführt wird.

- Casa de la Musica:
Wenn Sie den Abend mit einem leckeren Cocktail und bei Musik und Tanz ausklingen lassen möchten, empfehlen wir Ihnen den Besuch der Casa de la Música. In der Regel wird dort ab 19 Uhr Live-Musik gespielt. Auf der kleinen Tanzfläche finden sich Jung und Alt, sowohl Einheimische als auch Touristen freudvoll zusammen.

- Valle de los Ingenios:

Machen Sie einen Ausflug in genau die Gegend, die Trinidad einmal zum Wohlstand geführt hat und von historischer Bedeutung ist. Erklimmen Sie den rund 45 Meter hohen Sklaventurm "Torre de Iznaga" und lassen Sie sich von der beeindruckenden Aussicht begeistern.

- Topes de Collantes:
Einer der bekanntesten und durchaus sehenswerten Nationalparks Kubas ist der Nationalpark Topes de Collantes. Durchstreifen Sie den Park auf Wanderwegen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und erfrischen Sie sich im kühlen Nass verschiedener Wasserfälle. Eine Wanderung in diesem einzigartigen Naturreservat wird ein tolles Erlebnis auf Ihrer Reise sein.

- Playa Ancón:
Nur etwa eine Viertelstunde vom Zentrum Trinidads entfernt liegt der Strand Playa Ancón. Nehmen Sie den Bus, ein Taxi oder fahren Sie mit Ihrem Mietwagen und gönnen Sie sich einen entspannenden Tag am Strand. Empfehlenswert ist es trotz allem Mückenspray einzupacken.

TIPP: Ein Besuch der Höhlendisko "Las Cuevas", unweit des gleichnamigen Hotels, jedoch nicht vor Mitternacht ♫. Dort erlebst du kubanische Tänze und Musik hautnah!

Unterkünfte

Eine gute Option in Trinidad unterzukommen besteht in „Casas Particulares“. Dies sind Privatunterkünfte, bei denen Reisende im Haus kubanischen Gastgeber untergebracht werden. Mit etwas Glück finden Sie eine private Unterkunft, die noch vom Wohlstand vergangener Tage geprägt ist: Durch die Zuckerernte, Schmuggel und Sklavenhandel baute die Stadt im 18. und 19. Jh. einen beachtlichen Wohlstand auf. Die Paläste der Zuckerbarone stehen heute noch - Kolonialstil, Mahagoni, Marmor, vier Meter hohe Decken, riesige Patios und antike Möbel.
Natürlich haben Sie in Trinidad ebenso die Möglichkeit in einem Hotel zu übernachten. Wir organisieren gerne eine Unterkunft gemäß Ihren Wünschen.

Rundreisen, bei denen dieses Highlight besucht wird

Highlights in der Umgebung, die Sie nicht verpassen sollten

Das könnte Sie auch Interessieren

Kuba Informationen

Sie wollen noch mehr über das abenteuerliche Reiseziel Kuba erfahren. Dann klicken Sie hier für die Besonderheiten und unsere Kuba Reisen:

Kuba Informationen

Mietwagenrundreisen in Kuba

Machen Sie Ihren Kubaurlaub zu einem einzigartigen Erlebnis mit einer organisierten Mietwagenrundreise.

Mietwagenreisen
in Kuba

Radreisen in Kuba

Sie möchten ihre Vorstellung einer perfekten Rundreise mit atemberaubenden Radtouren auf Kuba kombinieren? Wie währe es mit einer Radreise?

Radreisen
nach Kuba