Pisa

Mehr als der Schiefe Turm

Pisa ist eine der Städte in der Toskana, die Sie auf jeden Fall in Ihre Reisepläne mit einschließen sollten. Mit insgesamt 89.000 Einwohner ist Pisa nicht so groß wie beispielsweise Florenz. Allerdings hat Pisa mit seiner typischen italienischen Atmosphäre, dem Lebensgefühl der Leute und seinen Gassen einiges zu bieten. Die Studentenstadt ist hauptsächlich für seine Kultur bekannt. Das heißt aber auch, dass wenn die rund 40.000 Studenten in den Semesterferien sind, Pisa generell eher ruhig ist und daher auch die perfekte Destination ist, um zu entspannen.

Der Schiefe Turm von Pisa

Das Wahrzeichen Pisas ist unumstritten der Schiefe Turm. Auch wenn dieser mit einer Neigung von 4 % nicht der schiefste Turm der Welt ist, ist er doch eindeutig der bekannteste. Der Bau des Turms begann 1173 und schon nach einigen Jahren bemerkte man die Schiefstellung des Turms. Diese wurde verursacht durch den eher sandigen Boden, der nachzugeben begann. Der Bau wurde daraufhin für einige Zeit unterbrochen. Jedoch wurden die Arbeiten später wieder aufgenommen und der Turm wurde nach knapp 200 Jahren fertiggestellt. Der Schiefe Turm ist insgesamt 55 Meter hoch und beherbergt sieben Glocken. Er befindet sich auf dem Piazza dei Miracoli, der übersetzt Platz der Wunder heißt.

Andere Sehenswürdigkeiten

Der Platz der Wunder hat noch mehr zu bieten als den schiefen Turm. Neben dem Turm befindet sich die bekannte Kirche Santa Maria Assunta. Sie fasziniert mit ihren Fassaden und Mosaiken und wurde aus dem gleichen Marmor errichtet wie der Turm. Der Bau der Kirche begann ebenfalls im 11. Jahrhundert. Außerdem weist der Dom verschiedene Baustile auf und zum Teil Elemente aus der Romantik, der Gotik und der Renaissance. Angeschlossen an die Kirche Santa Maria Assunta befindet sich das Baptisterium, das weltweit die größte Taufkirche des christlichen Glaubens ist. All diese Highlights auf dem Piazza dei Miracoli bilden zusammen mit dem Friedhof kulturelles Welterbe und wurden 1987 in die Liste der UNESCO aufgenommen.

Was man außerdem auf jeden Fall erwähnen sollten, wenn man über Pisa redet, ist, dass die Stadt der Geburtsort des Mathematikers, Physiker und Astronom Galileo Galilei ist. Dieser wurde in 1564 geboren, unterrichtete an der Universität von Pisa und nutzte den schiefen Turm für seine Experimente.

Während Ihrer Zeit in Pisa sollten Sie außerdem dem Piazza dei Cavalieri, dem Palast und dem Botanischen Garten einen Besuch abstatten.

Der optimale Zeitpunkt für Ihre Reise nach Pisa ist im Frühling oder im Herbst. Zu diesen Jahreszeiten erreichen die Temperaturen einen Durchschnittswert von ungefähr 20 Grad und es ist nicht so nass wie im Winter oder so heiß wie im Sommer. Im Sommer erreichen die Temperaturen durchschnittlich 29 Grad. Dies ist jedoch perfekt, um Ihre Zeit entspannt am Marina di Pisa Strand zu verbringen. Dieser liegt zwar 15 km vom Zentrum entfernt, ist allerdings trotzdem mit dem Auto gut zu erreichen.

Rundreisen, bei denen dieses Highlight besucht wird

Mietwagenreisen:

Highlights der Toskana

Highlights in der Umgebung, die Sie nicht verpassen sollten

In der Umgebung:

Florenz

Lucca

Das könnte Sie auch interessieren

Italien Informationen

Weitere Informationen zu Ihrem Reiseland Italien, Natur, Kultur, beste Reisezeit und vieles mehr erhalten Sie hier:

Italien Informationen

Mietwagenrundreisen in Italien

Machen Sie Ihre Italienreise zu einem einzigartigen Erlebnis mit einer Mietwagenrundreise.

Mietwagenreisen
in Italien

Städtereisen in Italien

Sie möchten eine Stadt in Italien entdecken oder sich inspirieren lassen? Hier können Sie unsere Städtereisen in Italien entdecken.

Städtereisen
in Italien