Rom

Die Ewige Stadt

"Sieben - Fünf - Drei, kroch Rom aus dem Ei", "Alle Wege führen nach Rom" - Dies sind auch gängige Redeweisheiten hier in Deutschland, was ein Zeugnis der allgemeinen Bekanntheit Roms und seiner Geschichte ist.

Zunächst einmal ist Rom die Hauptstadt Italiens und, wie das erste Sprichwort bereits verrät, wurde die Stadt 753 vor Christus von den Etruskern gegründet. Allerdings gibt es auch einige Hinweise darauf, dass die Gegend bereits im 10. Jahrhundert vor Christus bevölkert war. Zu Beginn beeinflussten gerade die Etrusker und die Griechen die Bauweise und die Kunst der Stadt, allerdings wurden diese um 510 vor Christus endgültig vertrieben. Dies war der Anfang der Römischen Republik, auf welche später dasRömische Reich folgte. Außerdem wurde Rom auch der Mittelpunkt des christlichen Glaubens im 4. Jahrhundert nach Christus. Anders als andere italienische Städte mit einer ähnlich langen Vergangenheit, war Rom eher eine gesellschaftliche und politische Metropole als eine Stadt, die ihre Macht durch Handel, als Seemacht oder durch Handwerk erlangte. Dennoch kann man heutzutage durch diesen Hintergrund und die Jahrhunderte lange Stadtgeschichte hier einige der spektakulärsten und besterhaltenen Überreste der Vergangenheit finden. Deshalb gehören auch viele Überbleibsel mittlerweile zur Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten

Jeder weiß, welche fantastischen und atemberaubenden Bauwerke es in Rom gibt, die man zumindest ein Mal im Leben gesehen haben sollte. Zunächst einmal ist da das Kolosseum, was unumstritten auf Platz 1 aller Attraktionen in Rom liegt, und das trotz seiner eher negativen Geschichte. Das riesige Amphitheater wurde zwischen 72 und 80 nach Christus errichtet von dem derzeitigen römischen Kaiser. Es bot damals Platz für ca. 65.000 Bürger und Bürgerinnen, die durch 80 Eingänge, aufgeteilt nach Klasse und Status, das spektakuläre Gebäude betreten konnten. Hier schaute man besonders Gladiatoren und auch Tierkämpfen zu, bei denen eine halbe Millionen Menschen ums Leben kamen, von den Tieren ganz zu schweigen. Außerdem wurden in dem dreistöckigen Konstrukt Seeschlachten nachgespielt. Heute ist das Kolosseum immer noch das größte Amphitheater weltweit und Sie haben die Möglichkeit, die Arena inklusive Tribünen und unterirdischen Gängen zu besichtigen. Zudem wird jedes Mal, wenn auf der Welt die Todesstrafe abgeschafft wird, das Kolosseum für 48 Stunden erleuchtet, um ein Zeichen gegen die Todesstrafe zu setzen.

Eine zweite Attraktion, die auf jeder To-do-Liste steht, stammt ebenfalls aus der Antike. Das Pantheon ist heute sogar eins der am besten erhaltenen Gebäude, obwohl das Rätsel um den Zweck der Konstruktion noch nicht ganz gelöst ist. Das Pantheon wurde als Geschenk von Kaiser Hadrian an den Papst errichtet und kann heute im Inneren besichtigt werden. Ebenfalls sehenswert ist der Trevi-Brunnen, der auf Italienisch "Fontana di Trevi" heißt.

Diese Attraktion ist nicht ganz so alt, wie die Überreste aus der Antike, sondern stammt aus dem 18. Jahrhundert. Der Brunnen wurde im Barockstil angelegt und zeigt Neptun auf einem Streitwagen. Die Legende besagt, wer Geld in den Brunnen wirft, wird nach Rom zurückkehren. Unabhängig davon lohnt sich ein Besuch am meisten, wenn der Brunnen abends angestrahlt wird. Abgesehen von diesen drei, gibt es noch einige andere weltberühmte Attraktionen, die Sie mit einplanen sollten: die Spanische Treppe, das Forum Romanum, die Vatikanstadt mit dem Petersplatz und vieles mehr. Abgesehen von diesen bekannten Touristenmagneten bietet Rom auch Möglichkeiten den Massen zu entkommen.

Die weniger bekannten Sehenswürdigkeiten

Auch wenn diese Sehenswürdigkeiten nicht alle wirklich versteckt sind und auch eine gewisse Menge an Besuchern anlocken, sind hier bei Weitem nicht so große Menschenmengen anzutreffen, wie an den Hauptsehenswürdigkeiten.

Eins der eher unbekannteren Highlights ist Roms eigene Pyramide. Dies ist besonders der Fall, da man, wenn man einen Besuch in Rom plant, nicht davon ausgeht, Pyramiden zu besichtigen. Roms Pyramide wurde von Kaiser Cestio errichtet aufgrund seiner Begeisterung für Ägypten und später als seine Grabstätte benutzt. Um die Pyramide herum befinden sich noch weitere Orte, die Sie von dort aus besuchen sollten. Der Cimitero Acattolico ist definitiv einer davon. Dieser Friedhof diente als Grabstätte aller, die nicht Teil der Heiligen Römischen Kirche waren und somit nicht auf anderen Friedhöfen begraben werden durften. Unter anderem findet man hier die letzte Ruhestätte von Malern, Schriftstellern und anderen Künstlern. Goethes Sohn wurde beispielsweise hier beerdigt.

Ein anderes verstecktes Highlight Roms, das wie das Kolosseum und das Pantheon aus der Antike stammt, sind die Caracalla Thermen. Diese Sehenswürdigkeit ist ein absolutes Muss für alle Besucher, die sich für Ruinen und die Antike begeistern. Auch wenn die Thermen heute zum größten Teil Ruinen sind, gehören sie zu den größten Thermen Roms und man kann noch das ein oder andere Detail gut erkennen, wie die Mosaike, die die Thermen zierten, und das große Badebecken. Zu ihren Glanzzeiten fanden in den Thermen ca. 2.000 Menschen Platz, um ein Bad zu genießen. Ein besonderes Highlight dieser Sehenswürdigkeit ist die Möglichkeit, die Thermen mit einer Virtual Reality Tour zu erkunden, die die Anlage in ihrer früheren Form zeigt.

Zusätzlich wird das frühere Arbeiterviertel Trastevere oftmals empfohlen, gerade um seine Abende hier auf authentische und typisch italienische Art zu verbringen. Genießen Sie Ihre Pasta hier umgeben von Einheimischen!

Auch wenn nicht alle dieser Sehenswürdigkeiten komplett unbekannt sind unter Besuchern, ermöglichen sie doch einen Einblick in wie viel mehr Rom zu bieten hat, auch abseits der typischen Postkartenmotive. Lassen Sie sich inspirieren und erkunden Sie während Ihrer Reise auch die weniger populären Teile der Stadt!

Rundreisen, bei denen dieses Highlight besucht wird

Städtereise:

Rom

Highlights in der Umgebung, die Sie nicht verpassen sollten

In der Umgebung:

Florenz

Das könnte Sie auch interessieren

Italien Informationen

Weitere Informationen zu Ihrem Reiseland Italien, Natur, Kultur, beste Reisezeit und vieles mehr erhalten Sie hier:

Italien Informationen

Mietwagenrundreisen in Italien

Machen Sie Ihre Italienreise zu einem einzigartigen Erlebnis mit einer Mietwagenrundreise.

Mietwagenreisen
in Italien

Städtereisen in Italien

Sie möchten eine Stadt in Italien entdecken oder sich inspirieren lassen? Hier können Sie unsere Städtereisen in Italien entdecken.

Städtereisen
in Italien