Guimarães

Wiege der Nation

Die kleine mittelalterliche Stadt Guimarães liegt östlich von Porto in dem Bezirk Braga. Guimarães stellt mit seinen labyrinthartigen mittelalterlichen Gassen und als Geburtsort des ersten Königs von Portugal eins der bedeutendsten historischen Ziele in Portugal dar und wird deshalb auch als Wiege der Nation bezeichnet. Diese bemerkenswerte Geschichte des Ortes führte auch dazu, dass Guimarães Kulturhauptstadt Europas 2012 wurde. 

Die Stadt

Guimarães ist ein Muss auf der Bucketlist eines jeden Mittelalter Fans! Der historische Stadtkern besteht aus steinernen Gebäuden, Torbögen, prächtige Herrenhäuser und schmalen Gassen. Nahe dem Zentrum liegt der Palast Paço Ducal, der ehemalige Herzogspalast. Der Bau dieses bemerkenswerten Gebäudes wurde 1420 von Afonso Henriques, dem ersten König des unabhängigen Portugals, beauftragt. Das Gebäude ist schon besuchenswert, aber ein Museum und prachtvolle Prunksäle im Inneren machen Ihren Aufenthalt dann perfekt. Unter den Ausstellungsstücken gibt es verschiedene Möbelstücke aus der Zeit der Renaissance, Wand- und Perserteppiche und Waffen. Teilweise repräsentieren die Teppiche und die Buntglasfenster außerdem verschiedene Teile der Landesgeschichte.

Neben dem Palast gibt es in Guimarães auch einige sehenswerte Kirchen. Zum einen sollten Sie sich auf jeden Fall die Igreja de São Francisco anschauen. Die Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und ihr spektakulärer Innenraum ist unter anderem mit Azulejos aus dem 18. Jahrhundert verziert. Zum anderen liegt die altertümliche Klosterkirche Igreja e Colegiada de Nossa Senhora da Oliveira im Herzen der Stadt. Diese wurde, wie viele andere imposante Bauwerke hier, von Afonso Henriques errichtet und vor allem der imposante Turm sticht sofort ins Auge. Diese Kirche ist außerdem Schauplatz einer historischen Legende. Die Geschichte besagt, dass ein Olivenbaum, der vor der Kirche gepflanzt wurde, zunächst einging, dann aber, nachdem ein Kreuz vor der Kirche errichtet wurde, auf wundersame Weise wieder aufblühte. Unabhängig davon, ob Sie dieser Geschichte Glauben schenken oder nicht, sollten Sie diese wunderbare Kirche und Ihr Museum auf Ihre To-do-Liste hier in Guimarães setzen. Auch die Igreja de Nossa Senhora da Consolacao e Santos Passos ist besonders schön.

Das Wahrzeichen der Stadt

Die Burg Castelo de Guimarães ist eng mit der Entstehungsgeschichte Portugals verbunden und ist daher heute das Wahrzeichen der kleinen Stadt. Diese mittelalterliche Anlage ist quadratisch angelegt und versetzt Sie in ein anderes Zeitalter. Ursprünglich wurde die Burg zur Verteidigung angelegt und hielt über die Jahre verschiedenen Feinden der Region stand. Weder die Mauren, noch die Normannen oder die Spanier konnten die Burg einnehmen. Außerdem wurde Afonso Henriques hier geboren, was dazu führte, dass die Burg von 1139 bis 1200 Sitz der portugiesischen Königsfamilie wurde. Über die Jahre hinweg wurde die Anlage immer wieder umgebaut, verändert und auch renoviert und saniert, sodass sie heute noch besichtigt werden kann. Also genießen Sie das Wetter bei einem Spaziergang über die Festungsmauern!

Wer das mittelalterliche Flair der Gegend vollständig auskosten möchte, sollte außerdem darüber nachdenken, seinen Besuch auf das erste Wochenende im August zu legen. An diesem Wochenende finden Sie hier traditionelle Kunsthandwerksmärkte und Kostümumzüge.

König Afonso I.

Guimarães ist in Bezug auf die portugiesische Geschichte primär als Geburtsort des ersten Königs des unabhängigen Portugals bekannt, da Afonso Henriques wahrscheinlich zwischen 1108 und 1111 in der Castelo de Guimarães geboren wurde. Afonso und sein Vater strebten beide nach der Unabhängigkeit der Grafschaft Portugals von Kastilien, allerdings übernahm nach dem Tod des Vaters Afonsos Mutter zunächst die Herrschaft. 1139 wurde Afonso schließlich zum ersten Königgekrönt und erklärte Portugal zum unabhängigen Königreich, jedoch erkannte Kastilien dies erst 1143, nach einigen kriegerischen Konflikten, an. Afonso I. regierte über Portugal, bis er im Jahr 1185 in Coimbra starb.

Tipp: Auch von hier aus gelangen Sie gut zu der eindrucksvollen keltiberischen Ausgrabungsstätte Citânia de Briteiros.

Rundreisen, bei denen dieses Highlight besucht wird

Highlights in der Umgebung, die Sie nicht verpassen sollten

In der Umgebung:

Braga

Porto

Douro-Tal

Das könnte Sie auch interessieren

Portugal Informationen

Hier erfahren Sie mehr über das großartige Reiseziel Portugal, seine Besonderheiten und unsere Portugalreisen:

Portugal Informationen

Mietwagenrundreisen in Portugal

Machen Sie Ihren Portugalurlaub zu einem einzigartigen Erlebniss mit einer Mietwagenrundreise.

Mietwagenreisen
in Portugal

Städtereisen in Portugal

Sie möchten eine bestimmte Stadt in Portugal entdecken oder sich inspirieren lassen? Hier können Sie unsere Städtereisen entdecken.

Städtereisen
in Portugal