Sintra

Stadt der Burgen, Schlösser und Paläste

Sintra liegt gerade einmal 30 km mit dem Auto von Lissabon entfernt und ist das perfekte Ziel für Burgen und Schlösser Fans. Da Sintra zu Füßen des Sintra-Gebirges liegt, ist die Gegend recht hügelig und eignet sich perfekt, um die Burgen von der Altstadt aus auf verschiedenen Wanderrouten zu entdecken. Sintra wurde durch die Jahre von vielen geschichtlichen Perioden beeinflusst und war lange die Sommerresidenz der portugiesischen Könige. Daher findet man hier von Festungsanlagen bis hin zu luxuriösen arabischen Villen alle Arten von imposanten Bauwerken. Dies kreiert, in Verbindung mit Sintras Wäldern, Hügeln, Gärten und Brunnen eine märchenhafte Atmosphäre für Groß und Klein.

Top 5 der Schlösser, Burgen & Paläste

Das Highlight der Stadt, neben Sintras Altstadt, ist der Palácio Nacional de Sintra. Dieses atemberaubende mittelalterliche Bauwerk war früher die Sommerresidenz der portugiesischen Herrscher. Allerdings war es ein langer Weg von der maurischen Burg bis hin zu diesem eindrucksvollen Palast, wie er heute zu sehen ist. Die ursprüngliche Burg wurde zur Verteidigung errichtet. Nachdem die Mauren die Gegend eingenommen hatten, wurde die Anlage ausgebaut, erweitert und bis ins 16. Jahrhundert hinein umgestaltet. Zusätzlich zu den äußeren Veränderungen ist jeder Raum im Inneren unterschiedlich designt und eingerichtet. Ein Highlight der Innenausstattung ist der Schwanensaal - Sala dos Cisnes - der mit Fresken von Schwänen verziert ist, welche dem Saal auch seinen Namen verliehen. Ebenfalls nach Tieren benannt ist der Sala das Pegas, dessen Decke mit Bildern von Elstern bemalt ist. Abgesehen von diesen Sälen kann man im Inneren auch arabische Elemente und Spiralsäulen bewundern, zusätzlich zu einigen der ältesten Azulejos - typische blau-weiße Fliesen - des Landes. Das Wahrzeichen des Palastes sind allerdings die zwei Kaminspitzen, die über der Burg aufragen und die Sie von Außen gut erkennen können.

Eine der ältesten Anlagen hier sind die Überreste des Castelo dos Mouros. Die Wälle, die die Anlage umgeben, haben ihren Ursprung zum Beispiel bereits im 10. Jahrhundert. Wenn Sie den Aufstieg durch den Wald und über die Wälle bewältigt haben, werden Sie sicherlich zustimmen, dass die atemberaubende Aussicht jeden Schritt wert ist. Von hier aus können Sie die Hügel, Wälder und vor allem die Paläste Sintras sehen und wenn die Wetterbedingungen es zulassen, können Sie sogar die Küste in 10 km Entfernung ausmachen.

Eins der Bauwerke, das Ihnen während des Sintra-Ausflugs direkt ins Auge sticht, ist der Palácio Nacional de Pena der auf einem Berg über dem Wald und manchmal auch über den Wolken thront. Das künstlerische Schloss liegt knapp 25 km von der Innenstadt Sintras entfernt und wirkt als würde man von der realen Welt in eine Märchenwelt wechseln.

Mit seinen bunten Gebäuden und unterschiedlichen Stilen ist er anders als jeder andere Palast und absolut einzigartig. Leute, die sich mit Architektur auskennen, werden hier möglicherweise Elemente romantischer, neu-islamischer und gotischer Baustile finden. Wie es heute erzählt wird, wurde der Palast an der Stelle errichtet, an der die Jungfrau Maria erschienen ist. Es wurde zunächst eine Kapelle erbaut, danach ein Kloster. Schließlich wurde es zum Sitz der Königsfamilie und zum Palast ausgebaut. Fertiggestellt wurde der Komplex 1854. Der Anstieg von 200 Metern kann entweder zu Fuß oder mithilfe des kleinen Touristenbusses bewältigt werden. Ebenfalls sehenswert sind die Gärten, die den Palácio umgeben und Wasserfälle, Teiche und exotische Pflanzen beherbergen.

Vergleichsweise jung ist der Palácio e Quinta da Regaleira, der Anfang des 20. Jahrhunderts von einer Privatperson errichtet wurde. Das eigentliche Highlight dieses Palastes sind seine Gärten, die auf mehreren Ebenen angelegt wurden. Wie in einem verwunschenen Wald erwarten Sie hier Wasserfälle, Brücken, geheimnisvolle Grotten, Höhlen und vieles mehr. Eins der absoluten Highlights hier ist der unvollendete Brunnen, dessen Schacht 27 Meter tief in die Erde führt. Mithilfe einer Wendeltreppe gelangen Sie auf den Grund des Schachtes und können durch unterirdische Wege wieder nach oben gelangen.

Der fünfte Palácio Sintras stellt einen komplett anderen Stil dar und ist eine Villa, die nach arabischem Vorbild angelegt wurde. Der Palácio de Monserrate bietet Ihnen ebenfalls traumhafte Gärten und Schnitzereien als Verzierung.

UNESCOs "Kulturlandschaft Sintra"

Sintra ist seit 1995 als Kulturlandschaft Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Die Landschaft umschließt ein großes Gebiet in und um Sintra und setzt sich aus atemberaubendem kulturellen und Naturellen Welterbe zusammen. Zum einen ist die Gegend mit ihren zahlreichen Gärten und der natürlichen Umgebung eine Oase für Pflanzen und Tiere und bekannt für ihre vielfältige Vegetation. Zum anderen bietet die Gegend natürlich ein einmaliges kulturelles Angebot, da viele Paläste, Burgen, Kirchen und andere Bauwerke zur Kulturlandschaft Sintras zählen. Unter Ihnen der Palácio Nacional de Sintra, der Palácio Nacional de Pena, die Castelo dos Mouros, der Palácio e Quinta da Regaleira und der Palácio de Monserrate.

Rundreisen, bei denen dieses Highlight besucht wird

Highlights in der Umgebung, die Sie nicht verpassen sollten

In der Umgebung:

Évora

Lissabon

Coimbra

Das könnte Sie auch interessieren

Portugal Informationen

Hier erfahren Sie mehr über das großartige Reiseziel Portugal, seine Besonderheiten und unsere Portugalreisen:

Portugal Informationen

Mietwagenrundreisen in Portugal

Machen Sie Ihren Portugalurlaub zu einem einzigartigen Erlebniss mit einer Mietwagenrundreise.

Mietwagenreisen
in Portugal

Städtereisen in Portugal

Sie möchten eine bestimmte Stadt in Portugal entdecken oder sich inspirieren lassen? Hier können Sie unsere Städtereisen entdecken.

Städtereisen
in Portugal