Tulum

130 km südlich von Cancún liegt eine weitere bedeutende archäologische Maya Stätte Mexikos: die Tempelstadt Tulum! Das Einzigartige daran ist, dass sie auf einem Felsplateauunmittelbar am Meer liegt. Zwar ist Tulum architektonisch weniger bedeutend als andere Stätte, dennoch beeindruckt es durch seine Lage am Rand der hellen Kalksteinklippen, die Farbkontraste zwischen dem blauen, klaren Meer, den grau-weißen Tempelruinen sowie den Palmen im Hintergrund.

Der Name Tulum steht für 'Mauer' oder 'Festung', was nachvollziehbar wird, wenn man die Geschlossenheit der Ruinenstadt mit der sie umgebenden Mauer sieht. Diese schützt die Anlage von der Landseite her und ist im Westen 355 m, im Norden und im Süden jeweils 155 m lang. In spanischen Überlieferungen wird die Stadt Zama genannt, was so viel wie 'Sonnenaufgang' bedeutet. Auch dieser Name ist sehr treffend gewählt, was man besonders in den Morgenstunden, wenn die Sonne aufgeht und die ersten Sonnenstrahlen auf die Stadt fallen, sehen kann.

Geschichte

Tulums Gebäude wurden überwiegend zwischen 1000 und 1300 nach Christus errichtet und es war von circa 1250 an das religiöse Zentrum aller Maya-Siedlungen an der Ostküste Yucatáns. Einige wenige steinerne Plattformen, auf denen ehemals die strohbedeckten Bambushäuser standen, ist das einzige, was von der ursprünglich 6 km langen Ausdehnung entlang der Küste übrig ist. Am besten erhalten ist nur noch der zentrale Tempel- und Palastbezirk, der von einer Mauer umgeben ist.

Als die Spanier in das Innere der Halbinsel Yucatán eindrangen, war Tulum einer der wenigen Orte, der noch besiedelt war und auch nach der Eroberung Yucatáns blieb die Stadt noch eine Zeit lang Zentrum des Küstenhandels. Dies hatte auch damit zu tun, dass die Spanier einzelne Teilgebiete im Süden nie ganz kontrollieren konnten.

Wiederentdeckung der Anlage

Genau wie Chichén Itzá wurde auch Tulum von dem amerikanischen Archäologen John Lloyd Stephens und seinem britischen Zeichner Frederick Catherwood wiederentdeckt und war zum Zeitpunkt der Wiederentdeckung 1842 vollkommen vom Dschungel überwuchert. Erst zwischen 1916 und 1922 konnte die Stadt mithilfe des Carnegie-Instituts freigelegt und rekonstruiert werden.

Rundreisen, bei denen dieses Highlight besucht wird

Highlights in der Umgebung, die Sie nicht verpassen sollten

In der Umgebung:
Chichén Itzá

Das könnte Sie auch interessieren

Mexiko Informationen

Hier erfahren Sie mehr über das abenteuergeladene Reiseziel Mexiko, seine Besonderheiten und unsere Mexiko Reisen:

Mexiko Informationen

Mietwagenreisen in Mexiko

Machen Sie Ihren Urlaub in Mexiko zu einem unglaublichen Erlebnis mit einer organisierten Mietwagenreise.

Mietwagenreisen in Mexiko

Gruppenrundreisen Mexiko

Sie möchten nicht allein in Mexiko Spaß haben und auch neue Freunde machen? Hier können Sie unsere Gruppenrundreisen entdecken.

Gruppenrundreisen in Mexiko