Die kulinarischen Highlights Europas

Aus der europäischen Küche landen allerlei Gerichte verschiedenster Art und Geschmäcker auf Ihrem Teller und erst auf einer Reise durch ganz Europa merken Sie so richtig, wie sehr sich die Tischmanieren, Essenszeiten und auch die Gerichtsvorlieben der einzelnen Ländern unterscheiden. Im Vergleich zu anderen Teilen der Welt mag es die europäische Küche gerne deftig und die Spezialitäten vieler Länder Europas spiegeln dies auch wider. Die Vegetarier und Veganer unter Ihnen müssen aber nicht auf europäische Spezialitäten verzichten, da auch einige ohne Fleisch oder Tierprodukte auskommen. Wer also einen Europa-Urlaub geplant hat, kann sich mit den hier in Form einer kleinen Rundreise vorgestellten Gerichten schon mal etwas Know-how für die Mahlzeiten im Urlaub aneignen:

Bacalhau – Das portugiesische Nationalgericht schlechthin

Zuerst geht es nach Portugal! Das Gericht wird mit einem gesalzenen und getrockneten Stockfisch als Grundzutat zubereitet. Allerdings gibt es unzählige Zubereitungsarten und daher lautet in Portugal auch ein berühmtes Sprichwort: „Für jeden Tag des Jahres gibt es ein Bacalhau-Rezept“. Der Fisch kann gebraten, gekocht oder frittiert als „Bolinhos de Bacalhau“ (kleine Fischbällchen) mit verschiedenen Beilagen serviert werden. Weitere Variationen, welche sich auf fast jeder portugiesischen Speisekarte befinden, sind „Bacalhau a Bras“, wobei der Bacalhau mit Kartoffeln, Eiern und Zwiebeln angerichtet wird, oder „Arroz de Bacalhau“. Hierbei handelt es sich um Reis mit Stockfisch.

Gazpacho Andaluz – Eine gesunde Suppe aus Andalusien

Landung in Spanien! Hier gibt es nun eine Spezialität, bei der auch Vegetarier und Veganer bedenkenlos in den Genuss kommen können. Vor allem an heißen Tagen sehnt man sich in Spanien oft nach etwas Kaltem wie einem Eis. Aber manchmal reicht auch kein süßes Eis mehr, stattdessen möchte man auch etwas Kaltes als Mahlzeit zu sich nehmen. Das führt Sie zu dieser erfrischenden Suppe. Gazpacho Andaluz ist eine kühl servierte Gemüsesuppe, die aus rohem Gemüse wie Gurken, Tomaten, Paprika, Zwiebeln und Knoblauch hergestellt wird. Danach wird sie püriert und mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Weinessig verfeinert. Gazpacho ist ein Relikt der Mauren, die fast die gesamte iberische Halbinsel im Mittelalter erobert hatten. Die Gazpacho schmeckt nicht nur ausgezeichnet, sondern ist auch sehr gesund.

Saltimbocca alla Romagna – Eine Spezialität aus der römischen Küche

Lange Bootsfahrt nach Italien! Kurze Autofahrt nach Rom! Saltimbocca ist eine Spezialität aus der italienischen Küche und besteht aus einem gebratenen Kalbsschnitzel mit Schinken und Salbei. Der Name kommt vom lateinischen „Saltare in Bocca“, was im Deutschen so viel wie „in den Mund springen" heißt. Gemeint ist, dass dieses Gericht so verlockend ist, dass es einem direkt in den Mund springt! Zur Zubereitung werden dünne Schnitzel geklopft und mit einer Scheibe luftgetrocknetem Schinken und einem Salbeiblatt belegt. Dann werden die Schnitzel in Butter gebraten, mit Wein abgelöscht und zu Ende gegart. In einer modernen Variation der italienischen Küche wird anstelle des Kalbsschnitzels ein Fisch verwendet, sodass Sie als Fischliebhaber ebenfalls auf den Genuss dieses Gerichtes kommen können.

Riblji paprikaš/ Fiš paprikaš – Kroatischer Fischeintopf

Weiter geht es nach Kroatien! Um diesen Fischeintopf auf traditionelle Art zu genießen, wird er in einem großen Kochkessel über dem Feuer zwei Stunden lang gekocht und dabei von Zeit zu Zeit geschüttelt. Auf das Umrühren des Eintopfes wird aber verzichtet, da sonst der Fisch auseinanderfallen würde. Serviert wird die Spezialität aus Kroatien mit gekochten breiten Nudeln oder mit Kartoffeln, die im Eintopf mitgekocht werden. Wenn man am Lagerfeuer unterm Sternenhimmel sitzt, Gesang und Musik lauscht, den Fischeintopf über dem Feuer sieht und einen unterhaltsamen und vor allem genüsslichen Abend hat, fragt man sich, wieso man nicht schon früher gekommen ist.

Choriatiki – Griechischer Salat

Abschluss in Griechenland! Nach einer so langen Reise möchte man meistens auch mal etwas leichteres zu sich nehmen und daher gibt es nun die griechische Spezialität Choriatiki, auch bekannt als Griechischer Salat. Dieser wird auf traditioneller Art aus Gurken, Tomaten, grüner Paprika, Oliven, Feta und Zwiebeln und mit Gewürzen wie Salz, Pfeffer, Oregano, Dill und Olivenöl gemacht. Weitere Variationen beinhalten gekochtes Ei, grünen Kopfsalat, Weißkohl, Kapern oder je nach Region sind auch schmackhafte Fleischstücke im Choriatiki möglich. Wer möchte, feiert zum Abschluss dieser kulinarischen Reise mit Ouzo bis in die Nacht, bevor es am nächsten Tag wieder zurück nach Hause geht.

Noch nicht genug?

Dann können Sie noch viele weitere Spezialitäten auf Ihrer eigenen Reise entdecken. Gestalten Sie Ihren Urlaub mit noch unbekannteren oder ungewöhnlichen Gerichten spannend und kulinarisch vielfältig. Probieren Sie Neues aus und erweitern Sie so Ihren kulinarischen Horizont! Begeben Sie sich nicht nur geografisch auf die Reise durch Ihr Urlaubsland, sondern wagen Sie es auch kulinarisch Neuland zu entdecken.

Erlebe Kuba

Eine Kubareise bedeutet so viel mehr als Havanna, Cuba Libre, Fidel Castro oder Varadero. Salsa, puderfeine Sandstrände mit kristallklarem Wasser, ursprüngliche Natur und aufgeschlossene freundliche Menschen.

Mehr erfahren