Die Lieblingsausdrücke der Brasilianer

Brasilien ist das einzige Land in Südamerika, in dem die Landessprache Portugiesisch ist. Selbst in vielen Touristenregionen ist es oftmals nicht selbstverständlich, dass dort Englisch oder Spanisch gesprochen wird. Deswegen freuen sich die Einheimischen umso mehr darüber, wenn man sie in ihrer eigenen Sprache begrüßt und sie nicht mit ihren spanischsprechenden Nachbarn verwechselt. Das heißt also, wenn die nächste Reise nach Brasilien geht, dann lohnt es sich, hier einen Blick auf die wichtigsten Begriffe zu werfen.

Oí, bom día & obrigada/o

Wer sich diese drei Begriffe merkt, hat das Meiste schon getan. „Oí“ ist eine allgemeine Begrüßungen und zu jeder Tageszeit willkommen. „Bom día“ (Guten Tag) wird dagegen nur vormittags verwendet. Wenn du dich für etwas bedanken möchtest, sagst du einfach immer „obrigada“ (weibliche Form) bzw. „obrigado“ (männliche Form). Vergiss dabei nicht, dir ein „sorriso“ (ein Lächeln) ins Gesicht zu zaubern und dann kannst du nichts mehr falsch machen.

Café-da-manhã

Dieser Begriff heißt übersetzt Morgenkaffee und wird in Brasilien für das Frühstück benutzt. Wer jetzt denkt, dass Brasilianer sich nur einen Kaffee zum Frühstück gönnen, irrt sich. Hier wird oftmals reichlich mit diversen Früchten, Gebäck, Pão de Queijo (Käsebällchen), Joghurt, Kroketten (Rissóis), Brot und Aufschnitt aufgetischt. Dabei wird der frisch gebrühte Café com Leite (Milchkaffee) fast schon zur Nebensache.

A brincadeira

Die Brasilianer sind ein sehr lustiges Volk und genießen das Lebensmotto, nicht immer alles zu ernst zu nehmen. So wird vieles auf die leichte Schulter genommen. Stelle dich also darauf ein, dass du dieses Wort öfters hören wirst, wenn ein Einheimischer versucht, mit dir zu scherzen, denn es heißt so viel wie „der Spaß“ oder „der Schabernack“.

Vai dar tudo certo (Es wird schon alles gut werden)

Optimismus wird in Brasilien sehr groß geschrieben, und trotz den dort herrschenden sozialen Unterschieden, haben alle etwas gemeinsam: Sie sprudeln vor Lebensfreude und man bekommt es dort täglich zu spüren. Brasilianer haben immer das perfekte Sprichwort parat, um das Beste aus jeder Situation zu machen und ihre Fröhlichkeit mit dir zu teilen. In diesem Sinne: „O que não mata, engorda“ (Was uns nicht tötet, geht uns eben auf die Hüften).

A gente

„A gente“ ist einer der am meisten benutzten Begriffe in Brasilien und wenn man ihn genau übersetzt, bedeutet er „die Leute“. Jetzt ist es nicht so, dass Brasilianer sich gerne über andere Leute auslassen, sondern wird dieser Begriff als „wir“ benutzt. Wenn also jemand zu dir sagt: „A gente vai fazer um churrasco“ (Lass uns zusammen grillen!), dann möchte man dich zu einem landestypischen Grillfest einladen.

Deine Hände und Füße können dir natürlich auch zum Verständigen behilflich sein, denn wenn die Brasilianer eins beherrschen, dann ist es die Körpersprache. Als besonders hilfreiches Volk werden sie ihr Bestes tun, um dich zu verstehen. Lass dich also nicht von der Sprache abschrecken, um Brasiliens Schätze zu entdecken. Spätestens, wenn du am Gipfel des Pão de Açúcar stehst und auf das schöne Rio de Janeiro schaust, weißt du, dass es sich gelohnt hat.

Erlebe Kuba

Eine Kubareise bedeutet so viel mehr als Havanna, Cuba Libre, Fidel Castro oder Varadero. Salsa, puderfeine Sandstrände mit kristallklarem Wasser, ursprüngliche Natur und aufgeschlossene freundliche Menschen.

Mehr erfahren