Karneval in Mittelamerika

Karneval in Mittelamerika

Bald ist es wieder so weit – der Höhepunkt der fünften Jahreszeit in Deutschland beginnt. Damit sind Karnevalsumzüge, ausgelassene Feiern und bunte Kostüme an der Tagesordnung. Doch wie sieht es in anderen Teilen der Welt aus, wie zum Beispiel in Mittelamerika? Wir haben uns den Karneval in Panama, Kuba und Mexiko mal genauer angeschaut und sind wirklich beeindruckt.

Karneval in Panama

Der Karneval in Panama-Stadt ist zwar nicht so berühmt wie der in Rio, jedoch wird auch hier ausgelassen gefeiert und getanzt. Von Freitag bis Veilchendienstag vor Aschermittwoch, beginnend mit der Krönung der La Reina, der Königin des Karnevals, sind in vielen Teilen des Landes die Besucher Tag und Nacht auf den Beinen. Neben Paraden und Konzerten sind die sogenannten „Culecos“ sehr beliebt. Für die Culecos werden teilweise ganze Straßen mit Tanklastern voller Wasser bereitgestellt, um die Menschenmassen mit dem aus Feuerwehrschläuchen kommenden Wasser nass zu spritzen. Bei circa 35°C ist dies eine willkommene Abkühlung für die vielen Besucher, die unter den Wasserstrahlen tanzen und feiern.

Neben Panama-Stadt ist auch der Karneval in Las Tablas, einer Stadt weiter im Innern des Landes, sehr berühmt. Hier kämpt die Calle Arriba gegen die Calle Abajo, obere gegen untere Straße. Mit Schmückungen auf den Straßen, bunten Verzierungen, Culecos und Feuerwerken versuchen sich die beiden Straßen wie in einem Wettkampf zu übertrumpfen, bis die bunteste, leuchtendste und nasseste Straße gewinnt.

Karneval in Kuba

Weltweit berühmt ist der Karneval in Santiago de Cuba, bei dem tanzende Massen zu rhythmischer Musik feiern. Der Karneval ist, anders als bei uns, erst Ende Juli jeden Jahres, nachdem Ende des 18. Jahrhunderts beschlossen wurde, wegen der Zuckerrohrernte im Februar den Karneval auf Juli zu verschieben.

In der heißesten Zeit des Jahres wird hier zu den wilden Rhythmen getanzt und geschwitzt. Die Musik spielt hierbei eine wesentliche Rolle. Das „corneta china“, ein chinesisches Horn, wird geblasen und gibt einen eigenartigen Ton von sich. Auch viele verschiedene Schlaginstrumente sind Teil des Orchesters, wie die Congas, die den klassischen kubanischen Karnevalsrhythmus angeben. Mit bunten Kostümen tanzen die Massen in Paraden durch die Straßen und feiern ausgelassen neben den Festwägen und Tanzdarbietungen in der schwülen Hitze.

Karneval in Mexiko

Der Karneval in Veracruz ist der wohl bekannteste und fröhlichste Karneval in Mexiko und dauert ganze 9 Tage an. Der Auftakt des Karnevals ist „La quema del mal humor“ – die Verbrennung der schlechten Laune. Dabei wird an eine verhasste Person oder ein schlechtes Ereignis im letzten Jahr gedacht und mit einem Feuerwerk symbolisch verbrannt. Einen Höhepunkt bildet die Krönung der Karnevalskönigin und des Karnevalskönigs, dem „ rey feo“, der hässliche König. Über 3 Kilometern erstrecken sich Umzüge mit Festwägen, Sambagruppen und anderen Karnevalsgruppen. In ausgelassener Atmosphäre tanzen die Menschen zu karibischer, brasilianischer aber auch traditionell mexikanischer Musik. Ende des Spektakels ist das zu Grabe tragen des „Juan Carnaval“, bei dem die schwarz gekleideten Karnevalskönige anwesend sind.

Erlebe Kuba

Eine Kubareise bedeutet so viel mehr als Havanna, Cuba Libre, Fidel Castro oder Varadero. Salsa, puderfeine Sandstrände mit kristallklarem Wasser, ursprüngliche Natur und aufgeschlossene freundliche Menschen.

Mehr erfahren