Jerez de la Frontera

Pferde, Sherry & Flamenco

Genauso wie Cádiz und Sevilla ist Jerez de la Frontera eines der schönsten Reiseziele in Südspanien, auch wenn die anderen beiden Städte beliebter bei Touristen sind. Gerade deswegen ist Jerez das perfekte Ausflugsziel abseits der Massen. Jerez hat eine wunderschöne Altstadt, von wo aus man am besten einfach durch die Stadt bummelt. Das Stadtzentrum bietet großartige Architektur, Kirchen, Klöster und eine Festungsmauer mit einem Umfang von insgesamt 4 km. Auch die Kathedrale und das alte Rathaus, das von einer Renaissancefassade verziert wird, sind auf jeden Fall einen Abstecher wert. Abgesehen von seiner wunderschönen Altstadt ist Jerez besonders für drei Dinge bekannt: Pferde, Sherry & Flamenco.

Pferde

Jerez ist das Zuhause der Königlichen-Andalusischen Reitschule. Hier wird in verschiedenen Trainingseinheiten in einer Arena und in Einrichtungen der Schule das Dressurreiten trainiert. Man kann sich unter anderem die Sattlerei und die Sattelkammer, das Kutschenmuseum und noch einiges mehr anschauen. Sehr beliebt bei Touristen ist auch das alljährliche Feria del Caballo (Pferdefestival). Hier erwarten Sie Umzüge, Wettbewerbe, Gesang, Tanz und natürlich viele kulinarische Köstlichkeiten und Erfrischungen.

Außerdem ist Jerez de la Frontera der perfekte Ausgangspunkt für einen Ausflug an einen der Strände der Costa de la Luz.

Sherry

Die zweite Sache, für die Jerez bekannt ist, ist sein Sherry. Sherry ist eine spezielle Art Weißwein. 1587 wurden 3.000 Fässer von britischen Piraten gestohlen, damit nahm die Bekanntheit und die Beliebtheit des Sherrys zu. Heute kann man in den Bodegas sehen, wie die Weine hergestellt werden und sich über traditionelle und aktuelle Herstellungsverfahren informieren. Außerdem haben Sie hier auch die Gelegenheit verschiedene Arten zu probieren. Einige der Bodegas in Jerez zählen heute als historisches Denkmal Andalusiens, wie die Bodega Tío Pepe. Auch die Küche in Jerez zeichnet sich durch die Verwendung der verschiedenen Sherrys aus.

Flamenco

Abgesehen von Sevilla ist Jerez de la Frontera einer der bemerkenswertesten Orte im Zusammenhang mit Flamenco. Flamenco beinhaltet Gesang, Tanz und Musik und kann in Jerez insbesondere im Stadtteil San Miguel gefunden werden. Dieser Stadtteil war früher zum größten Teil von Leuten bewohnt, die in Wassernähe gearbeitet haben. Auch wichtig für den Flamenco ist der Stadtteil San Miguel, da man dort die typischen "Tabancos" besuchen kann. Diese sind eine Mischung aus Flamenco-Bar und Laden. Flamenco steht heute auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Rundreisen, bei denen dieses Highlight besucht wird

Highlights in der Umgebung, die Sie nicht verpassen sollten

In der Umgebung:

Sevilla

Cádiz

Das könnte Sie auch interessieren

Spanien Informationen

Hier erfahren Sie mehr über das vielfältige Reiseziel Spanien, seine Besonderheiten und unsere Spanienreisen:

Spanien Informationen

Mietwagenrundreisen in Spanien

Machen Sie Ihren Spanienurlaub zu einem einzigartigen Erlebniss mit einer Mietwagenrundreise.

Mietwagenreisen
in Spanien

Städtereisen in Spanien

Sie möchten eine bestimmte Stadt in Spanien entdecken oder sich inspirieren lassen? Hier können Sie unsere Städtereisen entdecken.

Städtereisen
in Spanien