Kuba: Eine Autofahrt wird zum Abenteuer

Kuba Mietwagenreise mit Sprachcaffe Reisen
Kuba Mietwagenreise mit Sprachcaffe Reisen

Die Urlaubsplanung steht bevor und das Wunschziel ist: Kuba. Schöne Karibikinsel mit kolonialem Charme und weißen Traumstränden. Baden und Kultur vereinen – perfekt! Und dann ist das Land ja auch nicht so groß, passt flächenmäßig dreimal in Deutschland. Dann fliege ich doch gleich zwei Wochen nach Kuba und schau mir die ganze Insel individuell mit dem Mietwagen an. Sollte doch klappen, oder etwa nicht?

Die Antwort: Wenn man täglich stundenlang im Auto sitzen möchte, kein Problem. Doch wer bei einer Kuba Mietwagenreise wirklich etwas vom Land erleben möchte, muss mehrmals nach Kuba fliegen. Ein Ziel für einen kompletten Kuba Urlaub ist zum Beispiel Kubas Osten. Wunderschöne Natur in tollen Nationalparks, wo Wanderbegeisterte voll auf ihre Kosten kommen, und nur wenige Touristen. Klingt ja schön und gut, aber sollte man wirklich zwei Wochen für eine Kuba Mietwagenreise durch den Osten einplanen?

Ja, denn im Osten Kubas scheint die Zeit so ein bisschen stehen geblieben zu sein und je nach Strecke benötigt man für 40 km auch schon einmal eine ganze Stunde. Wie das geht, erzähle ich Dir jetzt.

Der Fahrer des Mietwagens wird beim Ausweichen der nicht gerade wenigen und nicht gerade flachen Schlaglöcher schon mal zum echten Slalomfahrer und wenn man dann dabei auch noch von einer Pferdekutsche überholt wird, haben alle Fahrgäste was zum Lachen. Ebenso spannend: Wenn Dir auf der Straße ein Kubaner mit roter Fahne schwenkend entgegen kommt. Will er sich ergeben? Dann wäre die Fahne weiß. Also einfach mal (noch) langsamer werden und kurz parken, denn was jetzt folgt, ist eine Kuhherde. Die Kühe werden in aller Ruhe von der einen Weide über die Straße zur anderen Weide gebracht und zwar auf ganz traditionelle Art und Weise – vom Hirte mit Hütehund.

Sobald die Herde gemächlich vorbeigezogen ist, kann die Kuba Mietwagenreise auch wieder weitergehen. Neben den langsamen Pferdekutschen und den noch langsameren Kuhherden nutzen natürlich auch Fahrradfahrer, Fußgänger, Hühner, Esel und alles was es sonst noch so gibt die Straßen. Busse verkehren nur sehr sporadisch, oft werden auch LKWs oder Traktoren mit freier Ladefläche als Mitfahrgelegenheit genutzt. Die Kubaner freuen sich über jeden, der sie ein paar Stops mitnimmt. Im Gegenzug bekommt man dann auch schon mal eine frische Ananas geschenkt.

Nun kommt aber sicher noch eine Frage auf: Finde ich bei einer Kuba Mietwagenreise leicht zu meinem Zielort? Den Weg zu finden ist in Kuba wirklich nicht schwer, manchmal jedoch ein wenig tückisch. Ein Straßenverkehrslabyrinth wie in Deutschland gibt es hier nicht. Die Straßen sind Kilometer lang und man fährt oft sehr weit bis man an einer Kreuzung vorbeikommt. Wenn man Glück hat, ist dann an dieser Kreuzung ein Schild oder jemand, den man nach dem Weg fragen kann. Wenn man Pech hat, dann eben nicht.

Meistens hat man aber Glück, denn im Vergleich zu früher ist Kuba mittlerweile gut ausgeschildert. Es empfiehlt sich jedoch bei einer Kuba Mietwagenreise immer noch eine Karte dabei zu haben - entweder in gedruckter oder in elektronischer Form. Die App "maps.me" kann bereits zu Hause kostenlos heruntergeladen und offline vor Ort genutzt werden. Vor allem bei der Unterkunftssuche in den Städten ist sie bei einer Kuba Mietwagenreise eine große Hilfe. Im Regelfall macht man auf dem Weg von einem Ort zum andern ein paar Zwischenstopps, nimmt einmal die falsche Abfahrt, wendet und am Ende kommt man doch ans Ziel....irgendwie.

Doch was ist, wenn einmal der Wurm drin ist und der Reifen platzt, die Klimaanlage ausfällt, man beim Einparken den Nachbarn streift oder die Tierwelt Gefallen daran findet, vor Deinen Mietwagen zu springen?

Punkt eins: Keine Panik auf der Titanic! Punkt zwei: Bei einem geplatzten Reifen den Ersatzreifen einsetzen und zum nächst größeren Ort fahren. Dort findet man immer eine Werkstatt, die zur Mietwagenfirma gehört und die den Schaden reparieren kann. Bei Annahme des Mietwagens sollte natürlich auch noch einmal überprüft werden, ob auch ein Ersatzreifen im Auto vorhanden ist.

Gehörst du zu den Kandidaten, die natürlich nicht daran denken, geht die Welt nun auch nicht unter. Einfach die Nummer der Mietwagenfirma anrufen, damit ein Mechaniker vorbeikommt. Hat man bei einer Kuba Mietwagenreise eine kleine Kollision mit einem anderen Verkehrsteilnehmer (also Mensch oder Tier): In jedem Fall die Polizei anrufen. Damit die Versicherung greift, muss diese dann mit einem Wisch bestätigen, dass man den Kratzer gemeldet hat. Reifenpannen sind übrigens nie versichert! In allen Fällen einer Kuba Mietwagenreise heißt die Devise jedoch „Keep Calm and Drink a Mojito“ - es könnte alles etwas länger dauern.

Wenn man in Kuba alles mit etwas Humor und nicht mit deutscher Genauigkeit sieht, hat man einen schönen, entspannten und definitiv alles andere als langweiligen Kuba Urlaub.

>> Mehr zu Mietwagen auf Kuba findest du in unserem Kuba Mietwagenangebot

Erlebe Kuba

Eine Kubareise bedeutet so viel mehr als Havanna, Cuba Libre, Fidel Castro oder Varadero. Salsa, puderfeine Sandstrände mit kristallklarem Wasser, ursprüngliche Natur und aufgeschlossene freundliche Menschen.

Mehr erfahren